Allgemein

L’oréal Paris Hydra Active 3 sanfte Reinigungsmilch – ein Fehlkauf!

Ich wollte mir mal wieder ein neues Gesichtsreinigungs-Produkt zulegen, da meine Haut in letzter Zeit etwas trockener ist und durch die Reinigung mit meinem Waschgel gegen unreine Haut etwas spannt. Zudem ist sie in letzter Zeit danach häufiger gerötet, sodass ich mich für die L’oréal Paris Hydra Active 3 sanfte Reinigungsmilch entschieden habe.

Hydra Active 3 Reinigungsmilch

Sie soll die Haut rückstandlos von Make-up befreien, dabei aber viel Feuchtigkeit spenden und die Haut so entspannen. „Toll, dachte ich, genau das was ich suche.“ Die Ernüchterung kam leider schnell.

Herstellerbeschreibung:

L’ORÉAL PARiS Haut-perfektionierende Reinigung Hydra Active 3, speziell entwickelt für trockene und empfindliche Haut. Die Haut wird optimal gereinigt, Spuren des Make-ups entfernt und eine bessere Hautqualität wird enthüllt.
Über die Make-up Entfernung hinaus, sorgt sie für eine intensiv hydratisierte Haut, die sich seidig-weich anfühlt.

Die reichhaltige Reinigungsmilch ohne Alkohol entfernt angenehm leicht jedes Make-up, sogar wasserfestes, von Gesicht und Augen. Für eine intensiv hydratisierte und seidig-weiche Haut.

Mein Eindruck:

Als erstes habe ich mein Gesicht mit der Reinigungsmilch wie sonst auch gereinigt: Gesicht anfeuchten, Reinigungsmilch auf das Gesicht geben, dann mit meiner VisaPure-Bürste sanft reinigen und mit Wasser abspülen. Der erste Eindruck war nicht schlecht, die Haut war weniger gerötet als sonst. Nur mein Visa-Pure Bürstenkopf ließ sich gar nicht mehr von den Make-up und Cremeresten reinigen. Egal, wieviel Wasser ich nahm, er wurde einfach nicht sauber. Das war schonmal ärgerlich, da so eine Bürste rund 3 Monate zu verwenden ist und sie so eingesaut natürlich nicht mehr dafür sorgen kann, dass das Gesicht gut gereinigt wird.
Am nächsten Abend dasselbe Spiel. Die Haut fühlte sich ganz gut an, jdeoch nach dem Abspülen mit Wasser irgendwie so, als hätte man einen Fettfilm im Gesicht, bzw. als würde sich ein leichter Fettfilm mit Wasser nicht abspülen lassen. Ich dachte, dass das vielleicht der hydratisierende Effekt ist, den L’oréal da verspricht.
Die Bürste wurde nach dem Reinigen immer dunkler. Da dachte ich, wenn der Bürstenkopf sich so verfärbt, vielleicht solltest du dein Gesicht mal mit einem feuchten Wattepad nachreinigen, um zu sehen, ob es auch wirklich sauber wurde. Und da kam die böse Überraschung: das Wattepad war voller Make-up, welches ja eigentlich laut des Herstellerversprechens gründlich entfernt worden sein müsste. Da ich mir nicht sicher war, ob es vielleicht an der Gesichtsreinigungsbürste liegt und es deshalb nicht funktioniert, habe ich mein Gesicht noch auf verschiedene Weise per Hand gereinigt. Mal auf angefeuchtetem Gesicht, mal auf trockenem Gesicht. Das Ergebnis blieb aber dasselbe: die Haut wurde nicht gründlich gereinigt! Sowas hatte ich auch bisher selten erlebt. Was ich auch sehr schade finde, denn bisher konnten mich Produkte von L’oréal Paris eigentlich immer sehr zufriedenstellen.
Leider kann ich also nichts Gutes berichten. So schön das Herstellerversprechen auch klingt, für mich ist das Produkt leider ein Flop und ich kann es nicht empfehlen. Vor allem nicht an Leute, die wie ich eine Gesichtsreinigungsbürste verwenden.

L’oréal Paris Hydra Active 3 sanfte Reinigungsmilch 200 ml um 2,45 € UVP

Kennt jemand das Produkt und hat vielleicht ähnliche Erfahrungen gemacht? Oder sogar ganz Andere?

Eure Smiley 🙂

Advertisements

6 thoughts on “L’oréal Paris Hydra Active 3 sanfte Reinigungsmilch – ein Fehlkauf!”

  1. Oh, das ist böse. L’OREAL hat doch eigentlich ganz gute Produkte.
    Ich hab mittlerweile schon festgestellt, dass auch günstige No-Name-Produkte meistens am besten helfen. Zumindest auf meiner Haut 🙂
    Danke für den Hinweis 🙂

    Gefällt mir

  2. Das klingt wirklich nicht so prickelnd!
    Ich bin im Moment auf der Suche nach guter Reinigungsmilch,
    ich finde Lavera hat ein paar tolle Sachen.
    Die werde ich auf jedenfall nicht ausprobieren…

    Liebe Grüße an dich! 🙂

    Gefällt mir

    1. Hey Elma,
      von Lavera habe ich bisher noch nichts probiert. 🙂 Vielleicht schaue ich mich da mal um. Jetzt habe ich mir ertsmal noch mein bisheriges Waschgel zum Reinigen gekauft und verzichte vorerst auf Experimente. 😉

      Liebe Grüße zurück! 🙂

      Gefällt mir

  3. Ich hätte jetzt wirklich ein besseres Ergebnis erwartet, da ich das Reinigungsfluid von Loreal richtig toll finde. Vor der Reinigunsmilch stand ich auch schon, den Kauf werde ich mir dann sparen.
    Wie doof, schade dass das Produkt nicht funktioniert und ärgerlich um deine Bürste 😦

    Liebste Grüße Bib :*

    Gefällt mir

    1. Ich hätte auch gedacht, dass sie besser wäre.
      Na ja, der Bürstenkopf hat sich durch das Waschgel jetzt wieder etwas entfärbt und so langsam geht’s. 😉 Immerhin brauch ich ihn wohl nicht in die Tonne kloppen. Wäre auch blöd, da so ein Aufstecker um die 15€ kostet.

      Liebe Grüße an dich zurück, Bib! 🙂

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s