Allgemein

Smiley kocht: Pasta mit Bertolli

Ende des letzten Jahres flatterte noch ein schönes Testpaket bei mir rein, welches ich euch heute gerne näher vorstellen möchte. Bertolli rief zum großen Pasta-Test auf und da ich Nudeln super gerne esse, habe ich gleich mein Glück versucht. Als Belohung erhielt ich zwei Gläser der Classico Sauce „Pecorino“.

Bertolli Classico Pecorino Nudelsauce

Ich habe mich wirklich total gefreut, dass ich bei dem Test dabei sein durfte, denn bisher hatte ich bei den von Bertolli regelmäßig veranstalteten Testaktionen noch kein Glück gehabt. Obwohl ich meine Nudelsaucen auch gerne selber zubereite, finde ich fertige aus dem Glas super praktisch, wenn man mal nicht weiß, was man kochen möchte oder wenn es einfach mal schnell gehen muss. Wenn die Saucen eine gute Qualität haben, würde man manchmal sogar gar nicht meinen, dass sie nicht gerade frisch gekocht wurden.

Bertolli Classico Pecorino Nudelsauce

„Der cremig-würzige Genuss: sonnengereifte Tomaten, Pecorino Käse, milder Knoblauch und feinstes BERTOLLI extra vergine Olivenöl. Diese ausgewogene Kombination aus besten Zutaten mit aromatisch italienischem Pecorino Käse sorgt für Hochgenuss. Die original italienische Pasta Sauce schmeckt so köstlich wie selbst gemacht.“

Zutaten:

79% Tomaten, 8% Tomatenmark, 3,5% Pecorino Romano (Schafskäse), Zwiebeln, natives Olivenöl extra, 1,5% Knoblauch, Zucker, Speisesalz, Zitronensaftkonzentrat, Petersilie, Oregano, Basilikum

Nährwerte pro Glas 400g:

Brennwert: 1088 kJ
Kalorien: 260 kcal
Protein: 12 g
Kohlenhydrate: 24 g
Fett: 18 g

Bertolli Classico Pecorino Nudelsauce

Also ging der Test los. Kurz nach dem Öffnen des Glases konnte ich schon einen schönen frischen und tomatigen Geruch wahrnehmen. Und auch der Pecorino roch mild würzig. Die Sauce war also schon mal ziemlich vielversprechend. 😉 Als Beilage sollte es einfach gebratene Zucchini geben. Einen Pilz habe ich auch noch im Kühlschrank gefunden, also kam er auch noch hinzu.

Bertolli Classico Pecorino Nudelsauce

Da mir gekaufte Nudelsaucen erfahrungsgemäßg meist etwas zu sauer sind, habe ich die Sauce in eine Pfanne gegeben und leicht erhitzt, um sie eventuell noch etwas abzuschmecken. Und in der Tat habe ich noch etwas Zucker hinzugegeben. Mehr war nicht nötig, denn die Sauce hatte einen tollen Eigengeschmack. Die Konsistenz war meiner Meinung nach genau richtig, nicht zu dünn und wässrig und nicht zu dickflüssig.
Sehr gut hat mir gefallen, dass man in der Sauce noch kleine Tomatenstückchen und Zwiebeln erkennen konnte. So hat man gleich das Gefühl, dass die Sauce wirklich frisch ist. 🙂

Bertolli Classico Pecorino Nudelsauce

Zum Schluss habe ich die fertig gekochten Spaghetti zur Soße gegeben und alles gut vermengt. Optisch sah es sehr gut aus und auch geschmacklich finde ich die Variante „Pecorino“ wirklich klasse! Die Sauce schmeckt richtig frisch tomatig und der mild würzige Geschmack des Pecorinos sorgt für das gewisse Etwas. Auch eine feine Knoblauchnote war herauszuschmecken. Mein Fazit fällt also durchweg positiv aus. Die Sauce schmeckt wirklich wie selbstgemacht und konnte mich als Pasta-Fan absolut überzeugen! 🙂

Bertolli Classico Pecorino 400g um 2,60 € UVP

Vielen Dank an Bertolli für diesen leckeren Test!

Benutzt ihr auch gerne fertige Nudelsaucen aus dem Glas oder muss es bei euch immer frisch gekocht sein?

Eure Smiley 🙂

Advertisements

3 thoughts on “Smiley kocht: Pasta mit Bertolli”

  1. Ach ich liebe ja Pasta, immer und in allen Variationen. Allerdings habe ich schon seit Ewigkeiten kein Soßenglas dafür mehr gekauft. Selbstgekocht schmeckt da einfach besser. Wenn allerdings wenig Zeit ist, hat man so wirklich ein schnelles Essen, was auf deinen Bildern übrigens auch mal wieder richtig yummie aussieht 😉

    Liebste Grüße Bib

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s