Beauty

Batiste Hint of Colour Trockenshampoo

Trockenshampoos sind mittlerweile kein großer Geheimtipp mehr und die Drogerie-Regale füllen inzwischen viele Varianten von den unterschiedlichsten Firmen. Zu den großen Hypes unter den Trockenshampoos zählt Batiste, die Nr.1 Marke aus Großbritannien.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Bekannt ist die Marke vor allem für ihre farbigen Trockenshampoos aus der „Hint of Colour“ Serie. Und genau so eins möchte ich euch heute vorstellen. Ob es meine Erwartungen erfüllen konnte und wie das Ergebnis geworden ist, erzähle ich euch nun.

Das Batiste Hint of Colour gibt es in drei unterschiedlichen Ausführungen: hell & blond, mittelbraun & brünett und schwarz & dunkelbraun. Zu meinem Haar passt wohl die mittlere Variante am Besten.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Trockenshampoo eignet sich prima dazu, die Haare zwischen zwei Haarwäschen zu erfrischen und den fettigen Ansatz zu mildern. Das Besondere an Hint of Colour sind die besagten Farbpigmente, die sich sanft mit der eigenen Farbe verbinden. So entstehen während der Anwendung auch keine weißen Rückstände, wie es mit manch anderem Trockenshampoo passieren kann.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

„Die jeweils enthaltenen Farbpigmente verbinden sich perfekt mit der Haarfarbe, so dass keine weißen Rückstände sichtbar werden können. Und die Zeit bis zum nächsten Friseurbesuch wird wunderbar überbrückt, indem ein sichtbar werdender, nachwachsender Ansatz leicht kaschiert wird.“

Das Trockenshampoo verspricht also schon mal eine Menge. Ich war vor der ersten Anwendung aufgrund der Farbpigmente etwas skeptisch, da ich befürchtete zuviel davon auf die Haare zu bekommen. Das Shampoo enthält aber nur einen Hauch Farbe, sodass diese Sorge völlig unbegründet war. Mein persönlicher Anspruch war, dass der Ansatz nicht mehr fettig ist und die Haare etwas griffiger werden und eventuell etwas mehr Volumen bekommen. Auch der Duft ist mir bei so einem Produkt sehr wichtig, da ich starke und penetrante Gerüche nicht mag.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Vor der Anwendung habe ich meine Haare gut durchgekämmt und einen Scheitel gezogen. Dann habe ich die Flasche gut geschüttelt und in einem Abstand von ca. 30 cm in kürzen Sprühstößen auf den Ansatz gesprüht. Diesen Schritt habe ich dann Scheitel für Scheitel wiederholt. Danach massiert man die Ansätze kurz ein und bürstet alles nochmal gut durch. Wer möchte, kann den Ansatz auch kurz mit einem trockenen Handtuch einmassieren. Alles in allem ist die Anwendung recht unkompliziert und schnell. Der Duft des Trockenshampoos hat mir auf jeden Fall gut gefallen, er besitzt eine leichte Süße und ist nicht zu stark. Man bekommt also keinen Hustenanfall, wenn man danach sein Bad betritt. 😉 Auch die Haare werden durch den Duft etwas aufgefrischt und riechen wieder etwas frischer. Hier mein Ergebnis vor und nach der Anwendung:

Vorher/Nachher

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Links sind meine Haare zwei Tage nach der Haarwäsche. Man sieht schon einen leicht fettigen Ansatz. Rechts sieht man sie nach der Anwendung, deutlich weniger fettig und mit etwas Volumen. Viel Farbe habe ich nicht abbekommen, was man gut an meinen Ansätzen sehen kann, da ich meine Haare das letzte Mal vor knapp zwei Monaten gefärbt habe. Links wirken sie etwas dunkler, was an den Lichtverhältnissen an dem Tag lag. Ich bin auf jeden Fall schon ziemlich zufrieden mit Batiste und dem Ergebnis. Die Haare fühlen sich natürlich nicht wieder total weich und frisch gewaschen an, sie werden aber deutlich entfettet und auch etwas griffiger. Man kann die Haarwäsche also durchaus einen Tag hinausschieben oder die Haare einfach zwischendurch etwas erfrischen und für’s Stylen vorbereiten.

Mein Fazit:

Batiste Hint of Colour konnte meine Ansprüche auf jeden Fall erfüllen. Der Duft des Trockenshampoos ist angenehm und die Anwendung leicht und schnell. Die enthaltenen Farbpigmente sorgen dafür, dass man keinen grauen Ansatz bekommt. Allerdings sollte man den Sprühabstand von 30 cm wirklich einhalten, sonst kann man auch hier schon mal einen etwas helleren Ansatz bekommen. Die Haare bzw. der Ansatz werden wirklich gut aufgefrischt und Fett durch das Puder gut absorbiert. Mir gefällt Batiste wirklich gut und ich werde das Trockenshampoo nach dem Aufbrauchen wohl nachkaufen.

Zu kaufen gibt es Batiste u.a. bei dm, Online bei Amazon und Douglas.

(Das Produkt wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt)

Batiste Hint of Colour mittelbraun & brünett 200 ml um 4,99 € UVP

Habt ihr Batiste schon ausprobiert? Greift ihr regelmäßig zu Trockenshampoos?

Eure Smiley 🙂

 

Advertisements

24 thoughts on “Batiste Hint of Colour Trockenshampoo”

  1. Hallo, ich habe es ausprobiert, aber ohne Farbe und fand es nicht so gut. Bei mir haben die Haare nach morgens einsprühen abends schon wieder extrem nachgefettet. Außerdem war von Volumen bei meinen Haaren nicht die Spur zu sehen. Habe dazu auch einen Beitrag geschrieben, kannst ja mal schauen, wenn du magst. Liebe Grüße, britti

    Gefällt 1 Person

    1. Huhu Britti,
      das ist natürlich schade. Jeder hat andere Haare, mein Ansatz fettet z.B. nicht so stark. So brauche ich auch nur jeden dritten Tag die Haare waschen.
      Ich schaue mir deinen Beitrag sehr gerne an. 🙂

      Liebe Grüße!

      Gefällt mir

  2. Echt toller Beitrag, gefällt mir sehr ❤️ ich benütze das trockenshampoo von Balea und bin sehr zufrieden damit 🙂 ich hatte manchmal bisschen weisse haare aber wenn ich es dann anders angewendet habe, dann passierte dies nicht mehr.

    Gefällt 1 Person

    1. Huhu Marion,
      vielen lieben Dank! Das freut mich total! 🙂
      Ich habe lieber erstmal zu der mittleren Variante gegriffen, da ich befürchtete, dass die dunkler einfach zu dunkel für mich sein würde. Bei mir passt es eigentlich ganz gut. 🙂

      Liebe Grüße!

      Gefällt mir

  3. Hey Smiley,
    super dass Du damit so gut zurecht kommst. Ich habe diese Shampoos noch nie benutzt aber einige meiner Kunden haben eins. Ich würde mir von batiste unbedingt eine hübschere Optik wünschen, sieht irgendwie aus wie original 70-er Jahre.

    Liebe Grüße
    Marion

    Gefällt 1 Person

    1. Huhu Marion,
      zwischendurch verwende ich sowas inzwischen wirklich gerne. Die Optik gefällt mir gut, wobei sie wirklich noch recht traditionell aussieht. Obwohl sowas manchmal ja gerade den Charme ausmacht. 🙂

      Liebe Grüße!

      Gefällt mir

  4. Huhu Smiley,

    ich muss gestehen, dass ich mich noch nie an Trockenshampoo herangewagt habe. Ich denke immer, es kann doch gar nicht funktionieren, aber nach deinem Bericht schwanke ich wieder. Da ich neugierig bin, werde ich es auf jeden Fall mal ausprobieren. Neugier siegt halt. 😉

    Heute genieße ich den Sonnenschein, aber kalt ist es, brrrr. 🙂

    Viele liebe Sonntagsgrüße – Tati

    Gefällt 1 Person

    1. Huhu TaTi,
      ja so ging es mir auch immer. Ich habe mich auch immer gefragt, wie das denn bitte funktionieren soll. Aber bei mir hat es ja ganz gut geklappt. Den richtigen Unterschied habe ich auf den Fotos gesehen, manchmal fällt einem das so gar nicht auf. 🙂
      Oh ja, das Wetter ist derzeit spitze, aber der Wind bringt ordentlich Kälte mit.

      Viele Grüße!

      Gefällt mir

  5. Ich habe die auch in allen Sorten 😀
    Allerdings finde ich. dass das bei blondem Haar nicht ganz so gut funktioniert – also da verschwindet der Ansatz nicht so schön 😉

    Danke für die genaue Vorstellung und liebe Grüße
    Sylvia

    Gefällt 1 Person

    1. Huhu Sylvia,
      Batiste scheint wirklich sehr beliebt zu sein. Ich werde wohl auch bei der Marke bleiben. Ist ja schade, dass es bei blonden Haaren nicht ganz so prima funktioniert, wie bei dunklem.

      Liebe Grüße!

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s